6. Dezember 2022

Anzeige gegen Landwirtschaftsministerin Köstinger nach § 177 StGB wegen fahrlässiger Gemeingefährdung durch Zoonosen aus Tierfabriken

Die intensive Tierhaltung ist das genaue Gegenteil vom social Distancing, um der Coronainfektion zu entgehen. Sie ist deshalb eine Brutstätte für neue Krankheitskeime, die durch den Kontakt zu Menschen und zur Außenwelt leicht zu Zoonosen werden können, die den Menschen befallen. Auch die Nutzung von Antibiotika in der Tierindustrie gefährdet die menschliche Gesundheit nachhaltig. Trotz zahlreicher diesbezüglicher Warnungen von allen Seiten, weigert sich die ÖVP-Landwirtschaftsministerin weiterhin, Verordnungen des Tierschutzministeriums zu unterzeichnen, die die Tierfabriksindustrie entschärfen würden. Deshalb haben wir jetzt Landwirtschaftsministerin Köstinger wegen fahrlässiger Gefährdung der menschlichen Gesundheit nach § 177 StGB angezeigt:

3 Gedanken zu “Anzeige gegen Landwirtschaftsministerin Köstinger nach § 177 StGB wegen fahrlässiger Gemeingefährdung durch Zoonosen aus Tierfabriken

  1. liebes VGT-team, DDr. Balluch,
    finde die Klage einen super Ansatz um hier etwas zu bewegen und die Ignoranz von Fr. Minister Köstinger zu durchbrechen. Vielen Dank für euren unglaublichen Einsatz für diejenigen, die hier vom System und den Menschen dahinter ausgebeutet und gequält werden zugunster der eigenen Macht und Profit.

Schreibe einen Kommentar zu Hugo Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.