Kettenhunde

Das Schicksal der Kettenhunde

Kürzlich fuhren wir in Spanien einigen Tiertransporten hinterher. In Katalonien jedenfalls sahen wir dabei links und rechts ständig Tierfabriken vorbeiziehen, in dürrer Landschaft, ohne grünem Gras. Später mussten wir auch einige dieser Tierfabriken besuchen, um die Zustände zu dokumentieren, in denen dort österreichische Kälber gehalten werden. Und praktisch überall fanden wir zwar keine Menschen, aber Wachhunde auf den Betrieben. In einer Ecke an der Kette, von Gott und der Welt verlassen, völlig alleine, oft sehr abgemagert.
(mehr …)