Kistln

Alfons Mensdorff-Pouilly und die Jagd auf Rebhühner aus Kistln

Letzten Herbst schon haben wir die vollgefüllten Fasan- und Rebhuhnvolieren von Mensdorff-Pouilly angezeigt. Im Burgenland darf man zwar sogenanntes „Federwild“ züchten und zum Abschuss aussetzen, aber, als Konzession an Tierschutzbedenken, sollte das spätestens 2 Wochen vor Beginn der Schusszeit geschehen sein. Niemand hält sich daran, weil man will die bezahlten Tiere ja auch abknallen können. Und jeder Tag, den die zahmen Vögel im Freien verbringen, verringert ihre Anzahl, da sie weder selbständig Nahrung zu sich zu nehmen gelernt hatten, noch sich vor Raubfeinden schützen können. Und das umso mehr, wenn ihnen die Schnabelspitze abgeschnitten wurde.
(mehr …)