Nick Cooney

Ein kritischer Blick auf Nick Cooneys Kampagnenkonzept

Nick Cooney ist in der Tierrechtsszene durch seine mittlerweile bereits drei Bücher bekannt geworden. Da ist einmal „Change of Heart“, dann „Veganomics“ und nun „How to be great at doing good“. Sein erstes Buch habe ich rezensiert: https://martinballuch.com/change-of-heart-von-nick-cooney-im-lantern-verlag-new-york/. Und das mit einiger Begeisterung, insbesondere weil Cooney Fakten gegen rein ideologische Vorbehalte seitens Francione und anderer, sich selbst als „AbolitionistInnen“ bezeichnender Personen, stellt, siehe https://martinballuch.com/nick-cooneys-fakten-gegen-den-mad-abolitionism/. Und das begrüße ich, weil ich überzeugt bin, dass wir für die politische Arbeit viel mehr Pragmatismus als Ideologie brauchen.
(mehr …)