Wasserverschmutzung

Wasseranalyse: Die Jagd-Ententeiche von Mensdorff-Pouilly sind völlig verdreckt und vergiftet!

Zwei künstliche Ententeiche hat der nun zu 8 Monaten unbedingter Gefängnishaft verurteilte feudale Gatter- und Zuchttierjäger Alfons Mensdorff-Pouilly im Südburgenland. Sie sind mit einem Elektrozaun umgeben. Dort wurden hunderte wenn nicht tausende Enten aus ungarischer Zucht hinein gesetzt, damit sie für Abschießbelustigungen zur Verfügung stehen. Ein infantiler Spaß des ehemaligen Adels, der eigentlich längst verboten sein sollte. Doch, wie aus der Gefängnisstrafe ersichtlich, man interessiert sich in diesen Kreisen nicht für die Gesetze, die gewählte Organe zum Schutz der Tiere erlassen. Die Folgen sind aber auch für die Natur katastrophal. Nun liegen Ergebnisse einer bakteriologischen und einer chemischen Wasseranalyse von mehreren Proben beider Ententeiche vor. Das Ergebnis ist niederschmetternd:

  • Das Wasser ist mit Kotbakterien und Keimen von bis zu dem 80 fachen des Grenzwerts belastet
  • Das Wasser ist mit Blei und Aluminium vergiftet

(mehr …)