Strafsache gegen Florian Klenk, Strafsache gegen Christian Aichinger

Der Tierschutzprozess zieht Kreise. In Sachen zweiter Selbstanzeige von Rechtsanwalt Christian Aichinger gibt es erneut eine Einstellung, weil „der Tatbestand nicht erfüllt“ sei. Interessant, hat die Staatsanwaltschaft das Urteil des Wiener Oberlandesgerichts nicht gelesen oder nicht ernst genommen?

Die „Strafsache gegen Florian Klenk“ wegen Nötigung, schwerer Nötigung und Aufruf zur Nötigung wurde jetzt an die Staatsanwaltschaft Wien zur Begutachtung weitergeleitet.

Einstellung Christian Aichinger:

Selbstanzeige2AichingerEinstellungklein

Strafsache gegen Florian Klenk:

AnzeigeKlenkWeiterKlein

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Diplomarbeit belegt: Hunde ohne Leine freundlich, Leinenpflicht von 50% ignoriert

Vor über einem Jahr, https://martinballuch.com/?p=959, habe ich mich auf meinem Blog schon gegen den Leinenzwang für Hunde ausgesprochen. Ich begann...

Die unphysikalische Ausrede: Emergenz neuer Qualitäten

Mein Gesprächspartner aus der Psychologie teilt mein Vertrauen in das physikalische Weltbild. Wir beide wollen nicht von metaphysikalischen Gespenstern ausgehen,...

Gibt es einen freien Willen?

Das physikalische Weltbild sagt klar nein, es gibt keinen freien Willen. Die Naturgesetze bestimmen eindeutig und ohne jeden Freiraum zu...

Schließen