Tierschutzgesetz

Deutschland: neue Nerzfarmverordnung greift

Die Kampagne gegen Pelzfarmen in Österreich dauerte 1994-1998. Ich erinnere mich noch gut, wie man erst den Status Quo recherchieren musste, gab es doch keinerlei offizielle Informationen über Pelzfarmen und wo sie sich befanden. Der Konflikt erreichte mit der Besetzung des Büros des Landeshauptmanns von Niederösterreich, Erwin Pröll, seinen Höhepunkt im Februar 1998. Nach 5 Stunden, die wir angekettet in seinem Büro verbrachten, gestattete er uns eine Audienz und versprach, bis November 1998 die letzte Pelzfarm Österreichs zu schließen. Das war dann auch tatsächlich der Fall. Damals gab es noch in 3 Bundesländern die Möglichkeit, unter hohen Auflagen Pelztiere zu züchten, doch keine Farm nahm das auf sich, der internationale Preisdruck ließ sie schließen oder nach Tschechien wechseln. Mit dem neuen Bundestierschutzgesetz 2005 wurden Pelzfarmen endgültig verboten.

(mehr …)