Verschlüsselung

Mein Tipp: den Computer vollständig verschlüsseln!

Ich benütze die PGP-Computerverschlüsselung, seit es das Internet gibt. Zunächst einmal fand ich es einfach kurios und spannend, das zu tun. Dann habe ich nach und nach erkannt, dass man als politischer Aktivist/als politische Aktivistin das immer tun sollte. Mittlerweile, mit den Erfahrungen im Tierschutzprozess, möchte ich die Computerverschlüsselung allen nahelegen, und zwar nicht einfach einige Emails und Dateien mit PGP bzw. GPG zu verschlüsseln, sondern eine vollständige Truecryptverschlüsselung des gesamten Computers vorzunehmen, sodass niemand den Computer booten kann, ohne ein gewisses, nicht-knackbar großes Passwort einzugeben. Das kostet nichts und schützt übrigens auch vor Computerdiebstahl, weil DiebInnen mit Ihrem Computer dann nichts mehr anfangen können. Aber es schützt auch davor, dass Spitzel und SchnüfflerInnen Ihre privaten Meinungsäußerungen lesen und ihre Internetaktivitäten nachvollziehen.

Mit PGP-Verschlüsselung kann die Behörde zwar nicht lesen, was Sie irgendwem geschrieben haben, aber sie kann sehen, mit wem Sie kommunizieren. Und einmal nur mit den „Falschen“ kommuniziert, kann einen schon zum Mitglied in einer kriminellen Organisation machen. Auch das wird mir im Tierschutzprozess vorgeworfen. Und wenn das Email vor dem Verschlüsseln automatisch zwischengespeichert wird, dann kann die Polizei sogar dessen Inhalt aus dem elektronischen Mistkübel herausfischen. Oder wenn, am anderen Ende der Kommunikation, die Polizei den Computer Ihres Diskussionspartners/Ihrer Diskussionspartnerin auseinandernimmt, dann könnte Ihr Email dort unverschlüsselt abgespeichert worden sein. Einmal nur die „falsche“ subversive Meinung geäußert und schon kann man in die Mühlen der Politjustiz geraten!

(mehr …)