Veganmania in Maribor

Unsere Idee der Veganen Sommerfeste von 1998 expandiert, jetzt sogar nach Slowenien. Letztes Wochenende stand diese Stadt ganz im Zeichen des Tierschutzes. Am Freitag war ich an die Uni Maribor geladen, um in einem interdisziplinären Forum zum Thema „The Struggle for Animal Rights“ über die Geschichte der modernen Tierschutzbewegung aus dem Blickwinkel persönlicher Erfahrungen zu berichten. Der Vortrag wurde filmisch mitgeschnitten und wird demnächst online gehen, hat man mir versprochen.

Am Samstag den 7. Juli folgte dann die Veganmania mitten im Stadtzentrum von Maribor. Erstaunlich, wie viele Tierschutzgruppen und Firmen mit eigenen Infoständen vertreten waren! Der österreichische Beitrag zur Veganmania Maribor bestand neben der direkten Organisation zusammen mit einer lokalen Tierschutzgruppe, aus Infoständen des VGT und der Veganen Gesellschaft Österreich, sowie von der einen oder anderen heimischen Firma und einer Band aus Klagenfurt, siehe http://www.veganmania.at/2012/maribor.htm.

Das Fest war ziemlich gut besucht, es besteht jedenfalls ein Interesse an Veganismus und Tierschutz in Slowenien. Allerdings leiden die dortigen Gruppen, sowie überall im Osteuropa des ehemaligen Kommunismus, an der mangelnden Spendenfreudigkeit der Menschen. Mag es daran liegen, dass sie so wenig verdienen, oder dass es im Kommunismus dem Staat überlassen wurde, was finanziert wird, oder dass es einfach noch keine Tradition gibt, selbstorganisierte demokratische Strukturen zu erhalten. Wie auch immer, ohne Spenden wird die Szene klein bleiben müssen, weil alle Tierschutzarbeit dem ehrenamtlichen Bereich zu überlassen ist schlicht und einfach, im großen Stil jedenfalls, nicht möglich. Auch die Ableger von Greenpeace oder den Vier Pfoten in osteuropäischen Ländern werden hauptsächlich aus Spenden westlicher Länder finanziert.

Doch so viel kann man sagen: der Tierschutzvirus hat Slowenien und Osteuropa, ja sogar China und Asien, zweifellos infiziert. Die Zeit für Tierschutz und Veganismus scheint wirklich reif zu sein, weltweit, so rasant schreitet die Entwicklung voran. Wir dürfen gespannt sein, was die Zukunft bringt.

One thought on “Veganmania in Maribor

  1. Thomas says:

    Ja, die Entwicklung schreitet wirklich rasant voran und einen grossen Anteil daran steht deiner unermüdlichen Aktivität zu … Danke Dir und deinen Freunden und Helfern!

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Die Berufung gegen den Freispruch im Tierschutzprozess ist da!

Zunächst einmal die gute Nachricht: Nicht nur gegen §278a wurde nicht berufen – was sofort den Freispruch gegen die 6...

Korrespondenz mit der ÖVP zu Tierschutz in die Verfassung

Aus Protest gegen die Blockadepolitik der ÖVP, keinen Unterausschuss zu Tierschutz in die Verfassung einzurichten, der längst beschlossen wurde, wandte...

Offener Brief Tierschutz in die Verfassung an ÖVP

Ich habe diesen offenen Protestbrief an Karlheinz Kopf, karlheinz.kopf@oevpklub.at, Klubobmann der ÖVP geschickt. Nachahmung wäre wünschenswert! Sehr geehrter Herr Klubobmann,...

Schließen