29. November 2022

4 Gedanken zu “Anzeige gegen BVT und LVT wegen deren Verfassungsschutzbericht

  1. Die Anzeigen gegen diverse falschaussagende Beamte könnte man ebenfalls wiederholen. Wie man kürzlich in der ZIB sehen konnte, hat die Staatsanwaltschaft ja interne Kontrollmechanismen (haha!) die in politisch brisanten Fällen erst funktionieren, wenn ca. die 3. Anzeige eingebracht wird … Also evtl. mal die Grünen bei der Korruptionsstaatsanwaltschaft anklopfen lassen, die Falschaussagen sind ja gut dokumentiert.

  2. Ohne Zweifel wird hier versucht, unangenehme und kritische Bürger nach Stasi-Art zu verunglimpfen. Welchen Charakter müssen erst jene Personen haben, die solche Leute in derartige Positionen bringen?

    Meine Bewunderung für euer Durchhaltevermögen gegenüber einem scheinbar so übermächtigen und unfairen Gegner. Meinem Eindruck nach werden es auch immer mehr Leute die mitbekommen welches falsche Spiel hier eigentlich gespielt wird.

  3. gut so! die einschätzungen des verfassungsschutzes sind schon deswegen absurd, weil es keine trennung zwischen solchen und solchen tierschützerInnen gibt. die, die zb tiere vermitteln und bei sich aufnehmen, sind auch froh, dass es den VGT gibt. viele waren ungeheuer empört über den tierschutzprozess und die kriminalisierung von engagement. und es widerspricht auch der praktischen lebenserfahrung zu unterstellen, dass man sozusagen strategisch genau geplant diese und jene aktivitäten setzt (die einen “harmlos”, die anderen angeblich weniger harmlos unterwegs). sondern es ergibt sich, auch je nach zeitbudget, möglichem aufwand, kontakten, bekanntenkreis, wohnort.
    viele unterstützen eher petitionen oder verlinken auf facebook, als dass sie bei aktionen dabei sind – das bedeutet nicht, dass sie nicht unterstützen, was andere tun…
    im übrigen ist willkür ein merkmal von diensten ausser kontrolle – es ist beim bundesheer (hna, haa) mindestens ebenso schlimm….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.