Mein neues Buch ist erschienen!

Jetzt ist es tatsächlich da, mein neues Buch. Hier noch einmal die Daten:

Titel: „Tierschützer. Staatsfeind. In den Fängen von Polizei und Justiz“
Promedia Verlag
ISBN 978-3-85371-331-0
272 Seiten
€ 15,90

Bezogen kann es im Übrigen auch über den VGT werden:

office@vgt.at
Tel.: 01 9291498
https://vgt.at/hinweise/20110928Staatsfeind/index.php

Es sind bereits einige Buchpräsentationen festgelegt worden:

Dienstag den 18. Oktober 2011 um 18 Uhr in Graz
Vegetarisches Restaurant Arche, Rechbauerstraße 19, 8010 Graz

Donnerstag den 3. November 2011 um 19 Uhr in Wien
WUK, Projektraum, Währinger Straße 59, 1090 Wien

Sowie bei den Animal Liberation Workshops:

http://www.animal-liberation.at/2011/de/dates.php

2 thoughts on “Mein neues Buch ist erschienen!

  1. Martin C. says:

    Danke, ein wichtiges Buch und es hilft dabei, endlich einmal alles in einem Kontext verstehen zu können. Die detailierten Schilderungen und der sachliche Umgang auch mit stark emotionalen Erlebnissen ist schon bewundernswert. Nebenbei kommt in einem aber beim Lesen der Zeilen wieder diese ohnmächtige Wut hoch, die Menschen mit einem gesunden Unrechtsbewusstsein und der Fähigkeit Mitgefühl zu empfinden unweigerlich befällt.

    Und da ist auch wieder dieser Staatsanwalt der sich per Livekamera am Polizeiüberfall an friedfertigen aber unangenehmen Idealisten begeilt – der wurde in seiner Schulzeit wohl zu oft in den Mistkübel gestopft und rächt sich nun auf diese Weise, dank seiner Machtposition, am Rest der Welt; oder der ehrenwerte Polizeibeamte Plessl der inzwischen sein Unwesen als Nationalratsabgeordneter (u.a. zuständig für MENSCHENRECHTE !!!) treibt …

    Offensichtlich hat sich die Rechtstaatlichkeit Finnlands noch nicht im ganzen Land herumgesprochen, denn wie anders läßt sich sonst erklären, dass dort paramilitärische Schlägertrupps Marke Pelz-Tier-Quäler Selbstjustiz gegenüber Tierschützern ausüben können und die Polizei dabei auch noch zusieht?

    Meine frühere Naivität, zu glauben in Österreich ginge bei Polizei und Justiz im Großen und Ganzen alles seine geordneten Wege, habe ich spätestens seit dem Mai 2008 völlig verloren.

    Als Abendlektüre vor dem Schlafengehen ist das Buch nur bedingt zu empfehlen: es könnte einem nämlich durch ein sich immer schneller drehendes Gedankenkarussell um den wohlverdienten Schlaf bringen.

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Forderung nach Verbot für Kastenstände sei „tiefster Fundamentalismus von Fanatikern“

In der Wochenzeitung des steirischen Bauernbundes „Neues Land“ schreibt Josef Kaltenegger am 15. September 2011, dass die Forderung nach einem...

Singvogelfang – eine merkwürdige Tradition

Das Hauptproblem im Tierschutz, so scheint mir, sind die Altlasten, also die althergebrachten Traditionen oder die etablierten Umgangsformen mit Tieren,...

Neues Terrorpräventionsgesetz – neuer Angriff auf unsere Freiheit

Jetzt wurde also tatsächlich ein neues Terrorpräventionsgesetz mit Zustimmung der SPÖ beschlossen. Als Folge des Amoklaufs eines rechtsradikalen, christlich fundamentalistischen...

Schließen