Audiobericht erster Prozesstag des ersten Prozesses von Mayr-Melnhof gegen mich am Bezirksgericht Oberndorf in Salzburg

Max Mayr-Melnhof sagt, er fühlt sich durch uns TierschützerInnen bedroht. Wir würden ihn durch unsere Kameras und filmende Drohnen bei seinen Gatterjagden ausspionieren und deshalb müsse er sich um seine Kinder fürchten. Ja, und so hat er mich geklagt. Auf Unterlassung. D.h. ich solle es in Hinkunft unterlassen, mit einer Drohne bei seinen Gatterjagden mitzufilmen. Heute war der erste Prozesstag, und zwar am Bezirksgericht Oberndorf, in Sichtweite zum besagten Jagdgatter. Ich war zu meiner Einvernahme geladen. Hier mein Bericht am Ende des Prozesstages:

Der Prozessbericht vom ersten Tag des ersten Prozesses Mayr-Melnhof

Übrigens: Das im Audiobericht angesprochene Foto, mit dem Max Mayr-Melnhof beweisen will, wie gefährlich das Fliegen mit einer Drohne ist, sieht man oben. In Wahrheit handelt es sich um ein Foto mit einem guten Teleobjektiv von einem Hügel in der Nähe aus.

Der nächste Prozesstag ist der 26. April 2016, 13:30 Uhr, wieder im Bezirksgericht Oberndorf. Diesmal mit Einvernahmen von Max Mayr-Melnhof und seinen ZeugInnen selbst, sowie von mir und meinen etwaigen ZeugInnen. Die Verhandlung ist öffentlich, alle willkommen.

2 thoughts on “Audiobericht erster Prozesstag des ersten Prozesses von Mayr-Melnhof gegen mich am Bezirksgericht Oberndorf in Salzburg

  1. Proudvegan says:

    Lieber Martin,

    wir, Tierschützer die an deiner Seite sind, danken dir unendlich für deinen Einsatz und deine Kraft und deine Arbeit für ein Ende des Tierquals. Wir wünschen uns Gerechtigkeit! Ein Recht für die Tiere! Wir wollen, dass die Lügen und die Illegale Jadg ans Tageslicht kommen! Den Herrn Tierquäler Max werden wir weiterhin mit der Wahrheit Druck machen und zeigen, dass es Menschen – und sehr viele sogar – gibt, die ein Herz im Gegensatz zu Herrn Max, für Tiere haben und diese Gewalt nicht mehr dulden!! Lieber Herr Max, möge dich das selbe Schicksal, was Du den unschldigen süßen Tieren antust, treffen! Mögest Du genau dieselben Schmerzen und Leid erfahren, welche du ihnen zufügst!! Sei Dir, Herr Max, aber eins sicher: WIR WERDEN NICHT AUFHÖREN BIS DAS ILLEGA EIN ENDE FINDET. WIR WERDEN FÜR GERECHTIGKEIT KÄMPFEN!

    Lieber Martin, du bist und bleibst ein Held für die Tiere und für uns! Du sollst wissen, dass du uns an deiner Seite hast!!

    Liebe Grüße aus Wien,
    K.

Leave a Comment

Your email address will not be published.

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Max Mayr-Melnhof klagt mich schon wieder: wegen Gatterjagd Awards

Humor hat er offenbar keinen, der "arme kleine Bauer" mit 2 Schlössern und 7000 Hektar Grundbesitz, Max Mayr-Melnhof. Für seine...

Illegale Jagd und Nötigung im Gatter Mailberg: Anzeige

  Vor einigen Wochen veröffentlichten wir einen Film von handzahmen Wildschweinen im Jagdgatter Mailberg, die sich streicheln ließen. Am nächsten...

Neutral? Verfahren der BH Güssing gegen mich wegen Betretens eines Jagdgebiets

Die Bezirkshauptmannschaft Güssing mag mich nicht. Ehrlich gesagt weiß ich nicht warum. An einem gewissen Herrn Alfons Mensdorff-Pouilly könnte das...

Schließen