Max Mayr-Melnhof klagt mich schon wieder: wegen Gatterjagd Awards

Humor hat er offenbar keinen, der „arme kleine Bauer“ mit 2 Schlössern und 7000 Hektar Grundbesitz, Max Mayr-Melnhof. Für seine brutalen Massentötungen von mehreren Hundert gefangenen und gezüchteten Wildschweinen im Jagdgatter in Salzburg verliehen wir ihm das „Herz aus Stein“ bei den Gatterjagd Awards, einer satirischen Preisverleihung ähnlich den „Big Brother Awards“. Dagegen hat er nun Klage auf Unterlassung und Einstweilige Verfügung eingebracht, Streitwert € 36.000! Und weil sich diese Klagsschrift besonders seltsam liest, möchte ich sie hier zur Gänze veröffentlichen:

KlageGatterjagdAward1

KlageGatterjagdAward2KlageGatterjagdAward3

KlageGatterjagdAward4

KlageGatterjagdAward5

KlageGatterjagdAward6KlageGatterjagdAward7

KlageGatterjagdAward8

KlageGatterjagdAward9

In der Beilage finden sich ausschließlich die folgenden Emails, die alle so bedrohlich sein sollen. Keines davon ist übrigens anonym abgesandt, alle enthalten Namen und volle Adresse der Absender, manche davon outen sich selbst als Jäger:

KlageGatterjagdAward11

KlageGatterjagdAward12

KlageGatterjagdAward13

KlageGatterjagdAward14

Und auf der Basis dieses Vorbringens fordert Max Mayr-Melnhof folgendes Urteil vom Gericht:

KlageGatterjagdAward10

Alle Masken von ihm sollen vernichtet werden und er soll € 6000 Schmerzensgeld erhalten. Lächerlich.

6 thoughts on “Max Mayr-Melnhof klagt mich schon wieder: wegen Gatterjagd Awards

  1. Proudvegan says:

    @Peter tolle Antwort! Gefällt mir!

    Es ist toll zu sehen, dass sogar andere Jäger sich wundern und ihm zeigen, wie niveaulos und kriminell und gewalttätig er vorangeht mit seiner illegalen Jadg.

    Den Award „Stein aus Herz“ hast du Dir verdient, Du wiederlicher Tierquäler, Max Mayr-Melnhof. Und sei dir eins sicher, wir werden nicht mit dem Kämpfen ums Gerechtigkeit aufhören und wir werden mit dem größten Vergnügen die grausame Wahrheit ans Tageslicht bringe!!WIR WOLLEN GERECHTIGKEIT FÜR DIESE TIERE!!!

    @Martin weiter so bitte!!!

  2. Ingrid says:

    Ich kenne einfach keine Tiergattung, die ihre „Nahrungsopfer“ so grausam tötet wie der Mensch. Wie tief wir in Wahrheit schon gesunken sind, kann man an den Reaktionen so mancher Zeitgenossen erkennen.
    Nein, ich glaube eher, wir sind noch nicht die Spezies Mensch. Wir sind immer noch ein Verbindungsglied zwischen dem Affen und dem Menschen. Wobei die Affen mehr Charakter haben.

  3. Anonymous says:

    Ach heult doch

  4. Peter says:

    @Anonymous: Da ist wohl einer neidig, weil er keine Gatterjagd Awards bekommen hat.
    Kannst dich ja beim Gatterjägermeister Josef Pröll beschweren, vielleicht organisiert der was für dich…

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Illegale Jagd und Nötigung im Gatter Mailberg: Anzeige

  Vor einigen Wochen veröffentlichten wir einen Film von handzahmen Wildschweinen im Jagdgatter Mailberg, die sich streicheln ließen. Am nächsten...

Neutral? Verfahren der BH Güssing gegen mich wegen Betretens eines Jagdgebiets

Die Bezirkshauptmannschaft Güssing mag mich nicht. Ehrlich gesagt weiß ich nicht warum. An einem gewissen Herrn Alfons Mensdorff-Pouilly könnte das...

Das Jagd- und Wildtiermanagementgesetz von Baden-Württemberg in Deutschland

Unsere Kampagne gegen die Jagd auf Zuchttiere hat Reformprozesse zu den Jagdgesetzen der Bundesländer ausgelöst. Das ist sehr gut, wenn...

Schließen